TRAILER STARTEN
 
 
D 2019
o. A.
79 Min.
 
Am So., 17.10. um 18:45 Uhr in Anweseheit des Regisseurs Kai Ehlers.
 

FREISTAAT MITTELPUNKT

 

Die Geschichte des Altonaer Bürgermeisters Ernst Otto Karl Grassmé: Nach seiner Internierung und Zwangssterilisation durch die Nationalsozialisten und aufgrund der verweigerten Wiedergutmachung in der Bundesrepublik entschied er sich für ein Leben im Moor. In Briefen hat er von diesem Leben Zeugnis abgelegt. Der Film gewährt eine einmalige subjektive Perspektive auf die grausame Praxis der Eugenik und ihre langanhaltende Wirkung. „Der Film berührt, weil es ihm gelingt, denjenigen, über den stets geurteilt wurde, hier selbst zu Wort kommen zu lassen, in all seiner Liebenswürdigkeit, seiner Schrägheit, seiner Harmlosigkeit und seiner Verzweiflung.“ (FBW) Prädikat: besonders wertvoll! Grassmé hat bezeugt, was ihm widerfahren ist und was er sich für sein Leben gewünscht hat.

 

Er erzählt in zahlreichen Briefen an ein Teenager-Mädchen aus der Nachbarschaft, in der er vielleicht das Kind gesehen hat, das ihm durch Zwangssterilisation verweigert wurde. Die Briefe künden vom Leid in der Nazidiktatur und der verweigerten Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland, aber auch von seinem Humor und seinem Kampf für ein Leben in Würde.

 

R Kai Ehlers | B Kai Ehlers | K Kai Ehlers | M Chris Hirson | D mit Emmi Buttmann, Yvonne Schlofeld & Lady, Monika Glindmeier, der Jagdgemeinschaft Hohenfelde, Ute & Dirk Schäfer, Maren & Bernd Reimers, Anke & Stephan Hannemann, Marion Nörenberg, Sabine Uchtmann, Gerrit Friske, Marco Kaiser, Thomas Matzekwitz, Ulrich | BE

 

www.freistaat-mittelpunkt.de

 

WOCHENPROGRAMM VOM 22.10. - 28.10.

 
 
ODEON
Luitpoldstr. 25
Bamberg
Tel.: 0951/27024
 
< Anfahrt/Lage
LICHTSPIEL
Untere Königstr. 34
Bamberg
Tel.: 0951/26785
 
Kontakt/Impressum
Datenschutz